HH und der Rest der Welt

An dieser Stelle möchten wir etwas über den Stadtrand hinausschauen, um zu sehen, was im Rest der Republik und in allen Ecken der Welt geschieht.

Ahrweiler – Protokoll einer Katastrophe

In der Nacht auf den 15. Juli kam die Flut. Schnell wurde klar, dass die Menschen in und um Ahrweiler hätten gewarnt werden können. An der Stelle ist die Geschichte jedoch noch nicht zu Ende, denn das große Versagen ging auch danach weiter.

Immer mehr Geimpfte auf den Intensivstationen

Laut Bundesregierung ist die Zahl der geimpften Corona-Patienten, die auf Intensivstationen liegen, gestiegen. Zwischen Mitte August und Anfang September hatte es 1.186 Corona-Fälle gegeben, die intensiv-medizinisch versorgt werden mussten. Davon waren 119 Patienten geimpft, was 10,03 Prozent entspricht. Dieses Phänomen wird als “Impfdurchbruch” bezeichnet.

“Ich kann nicht mehr!”

Anfang Oktober erschien ein offener Brief eines Redakeurs des Südwestrundfunk zum Thema Corona-Berichterstattung. Ole Skambraks, so sein Name, sieht die Art und Weise, wie die öffentlich-rechtlichen Medien berichten, kritisch. Dabei geht es unter anderem darum, was alles nicht erwähnt wird.

“Kinder verdienen Normalität”

Ein TAZ-Interview mit der Schauspielerin und Mutter Anna-Maria Kuricova. In dem Gespräch, das im September in der TAZ erschien, geht es darum, wie sich die 2G-Regelung auf Kinder zwischen zwölf und 17 Jahren auswirkt.